Prepaid Verträge mit Laufzeitbindung werden immer überflüssiger

Waren Prepaidverträge mit ihrer Einführung ein Segen für Eltern mit explodierenden Telefonrechnungen des Nachwuchses, so nimmt diese Vertragsvariante inzwischen einen immer größeren Stellenwert in der mobilen Telefonie ein.

Flexibler und individueller – nicht nur für Teenager

Das große Plus der Prepaidtelefonie ist nach wie vor die Kostenkontrolle, obwohl viele Anbieter inzwischen Flatrates für alle Bereiche anbieten. Der Haken ist jedoch, dass diese Flatrates in der Summe und für alle Kommunikationswege häufig den Preis der Prepaidtelefonie überwiegen. Ein weiterer Pluspunkt ist die Individualität. Nicht jeder Verbraucher nutzt jede Möglichkeit gleichermaßen. Für die einen, gerade Geschäftsleute, ist die unbegrenzte Telefonie ein wichtiges Kriterium, SMS sind eher zu vernachlässigen.

Demgegenüber legen gerade Teenager stärkeres Gewicht auf eine möglichst große Anzahl kostenloser SMS und unbegrenztem Internetzugang. Whats App und SMS ersetzen bei dieser Zielgruppe die Telefonie. Die Lösung sind in diesem Fall individuell zubuchbare Pakete in der jeweiligen Sparte. Zusammen mit der Grundgebühr sind die Kosten für diese Prepaidpakete deutlich günstiger als ein Vertrag mit Laufzeitbindung. Ein weiterer Vorteil liegt in der Möglichkeit, jederzeit den Anbieter zu wechseln. Ständig kommen neue Produktpakete zu modifizierten Preisen auf den Markt. Die Telefonnummernmitnahme macht es heute leicht, den Anbieter zu wechseln, ohne jedes Mal den gesamten Freundeskreis davon in Kenntnis setzen zu müssen, dass sich die Rufnummer geändert hat.

Marktbeobachtung spart Geld

Wer kontinuierlich den Markt beobachtet und sich anschaut, welcher Prepaid Anbieter welche Neuerungen eingeführt hat, kann deutlich seine Telefonkosten senken. Der Mobilfunkmarkt ist heiß umkämpft. Sonderangebote, Befreiung von der Freischaltungsgebühr und oder ein Bonus für den Einstieg sind inzwischen an der Tagesordnung. Wer nicht auf einen Anbieter festgelegt ist, und auch bereit ist, den Provider zu wechseln, kann hier schon den einen oder anderen Euro sparen. Darüber hinaus bieten viele Telefongesellschaften inzwischen auch subventionierte Telefone ohne Vertragsbindung an. Prepaidverträge werden zurecht bei Verbrauchern immer populärer. Mobilität verknüpft mit Flexibilität ist Trumpf.